Ein-Personen-Unternehmen.

Auf den Philippinen ist die Verabschiedung des Revised Corporation Code (RCC), auch bekannt als Republic Act (RA) Nr. 11232, einer der Höhepunkte der derzeitigen Regierung. Es fördert die Erleichterung der Geschäftstätigkeit und ermutigt lokale Unternehmer und ausländische Investoren.

Hensley&Cook und seine Partnerunternehmen verfügen über das lokale Wissen, um Ihnen dabei zu helfen, die für den Erfolg Ihres Unternehmens wesentlichen Unternehmensdienstleistungen zusammenzubringen. Ganz gleich, ob Sie in mehreren Ländern investieren, tätig werden oder expandieren wollen. Wir unterstützen grenzüberschreitende Projekte von kleinen/mittleren bis hin zu großen Unternehmen, in jeder Phase, in allen Disziplinen und in jedem Markt.

Auf den Philippinen ist die Verabschiedung des Revised Corporation Code (RCC), auch bekannt als Republic Act (RA) Nr. 11232, einer der Höhepunkte der derzeitigen Regierung. Durch die Verabschiedung von Gesetzen, die darauf abzielen, das philippinische Geschäftsumfeld so umzugestalten, dass es für Unternehmen günstiger wird, fördert es die Geschäftstätigkeit und ermutigt einheimische Unternehmer und ausländische Investoren. 

Es gibt zwei bemerkenswerte Änderungen, die potenzielle Investoren beachten müssen, bevor sie eine Gesellschaft auf den Philippinen gründen: One Person Corporation (OPC) und Perpetual Existence.

Einpersonengesellschaft

Die Gründung der OPC ist in Titel XIII (Special Corporations) des RCC verankert. Im Vergleich zum alten Körperschaftsgesetz, bei dem ein Unternehmen mindestens fünf Aktionäre haben musste, um eine Gesellschaft zu gründen, bietet diese herausragende Änderung mehr Flexibilität bei der Unternehmensstrukturierung auf den Philippinen.

Gemäß der Definition in Abschnitt 116 desselben Gesetzes ist eine Einpersonengesellschaft eine Gesellschaft mit einem einzigen Aktionär: Unter der Voraussetzung, dass nur eine natürliche Person, ein Trust oder ein Nachlass eine Einpersonengesellschaft gründen kann.

Auf der Grundlage der obigen Bestimmung ist es wichtig zu beachten, dass nur natürliche Personen, die volljährig sein müssen (18 Jahre), Nachlässe oder Trusts als Gründer qualifiziert sind. Diese Regelung steht somit im Gegensatz zu der allgemeinen Regelung, wonach juristische Personen, wie z. B. Aktiengesellschaften, Vereine und Personengesellschaften, eine Gesellschaft für jeden rechtmäßigen Zweck gründen können. 

Selbstverständlich sind der Gründung von OPCs Grenzen gesetzt, denn die RCC verbietet ausdrücklich die Gründung von OPCs durch folgende Personen: 

  1. Banken, Nicht-Bank-Finanzinstitute, Quasi-Banken;
  2. Vorbedürftige, treuhänderische Versicherungsgesellschaften;
  3. Öffentliche und börsennotierte Unternehmen; 
  4. Nicht geprüfte, staatlich kontrollierte Unternehmen (GOCCs); und 
  5. Natürliche Personen, die zur Ausübung eines Berufs zugelassen sind, sofern nicht in besonderen Gesetzen etwas anderes vorgesehen ist. 

Die OPC besteht auf unbestimmte Zeit, sofern sie nicht vom alleinigen Eigentümer aufgelöst wird.

Erforderliches Mindestkapital für OPCs in ausländischem Besitz

Gemäß der Veröffentlichung der Securities Exchange Commission (SEC) beträgt das eingezahlte Mindestkapital für eine OPC in ausländischem Besitz 200.000 USD Das eingezahlte Kapital ist der Teil des genehmigten Grundkapitals, der sowohl gezeichnet als auch eingezahlt wurde. 

Nominierte im Falle des Todes oder der Geschäftsunfähigkeit

Die RCC sieht vor, dass ein Nominierter und ein stellvertretender Nominierter benannt und in der Satzung aufgeführt werden müssen. Im Falle des Todes und/oder der Geschäftsunfähigkeit des Alleinaktionärs würden die genannten Nominierten ihn in der Geschäftsführung der OPC als Direktor und Präsident ersetzen. Der Alleinaktionär kann jedoch die Leitung der OPC nach Beendigung seiner/ihrer Arbeitsunfähigkeit wieder übernehmen.

Die Gründung der OPC ist ein großer Schritt zur Verbesserung des philippinischen Geschäftsumfelds, da sie Personen, die eine Gesellschaft gründen wollen, mehr Vorteile bietet. Im Vergleich zur Einzelunternehmung, bei der die Haftung im Falle eines Ausfalls auf das persönliche Vermögen des Einzelunternehmers ausgedehnt wird, haftet der Einzelaktionär nur in Höhe seines Beitrags zur OPC.

© Hensley&Cook Management Services DMCC - Ein Unternehmen der CRESCO Holding  |  Datenschutzerklärung  |  Ruf uns an +971 4 406 9700

Nehmen Sie Kontakt auf.

Setzen Sie sich schnell mit uns in Verbindung, indem Sie auf die Telefonnummer oder die E-Mail-Adresse klicken oder das unten stehende Formular ausfüllen.

Dubai

Seychellen

Philippines Flag

Philippinen

Singapur