VAE International Business Company.

Eine VAE Offshore Firma ist eine gute Lösung für Leute, die in den VAE eine Immobilie erwerben wollen. Sie ist auch häufig die erste Wahl für Leute, die in den VAE leben, um Aktiven ausserhalb der VAE zu halten.

Eine VAE Offshore Firma kann keine Residenz Visas beantragen und kann auch keine Leute innerhalb der VAE anstellen.

Free Zone Offshore Firmen werden oft in Zusammenhang mit Steuerfreiheit gebracht. Dabei wird davon ausgegangen, dass die Onshore Free Zone Firmen Steuern bezahlen, die Offshore Free Zone Firmen aber keine Steuern zahlen müssen. Das ist im Falle der VAE falsch, denn weder Onshore noch Offshore Firmen hier Steuern zahlen.

Der gösset Unterschied zwischen den beiden Firmen liegt darin, dass die Onshore Firma ein Büro benötigt, eine Offshore Firma aber kein Büro anmieten muss.

Diese Erleichterung kommt jedoch mit Nachteilen: Die Offshore Firmen sind in ihrer Aktivität eingeschränkt und dürfen keine Verträge mit Firmen in den VAE abschliessen. Sie können keine Visa beantragen und können keinen eigenen Büroraum anmieten und nutzen.

Die VAE Offshore Firmen können in den VAE ein Konto eröffnen und können (vorbehalten die spezifischen Regeln im entsprechenden Emirat) auch Immobilien erwerben und halten.

Eine VAE Offshore Firma kann Aktivas ausserhalb der VAE halten, inklusive Aktien oder Immobilien.

Hensley&Cook ist ein registrierter Anbieter von Offshore Firmen in den VAE. Wir können Offshore Firmen in der Ras Al Khaimah Investment Authority Free Zone (RAKIA), der Ras Al Khaimah Free Trade Zone (RAK FTZ) und der Jebel Ali Free Trade Zone (JAFZA) in Dubai gründen.

© Hensley&Cook Management Services DMCC - Ein Unternehmen der CRESCO Holding   |   Datenschutzerklärung   |   Ruf uns an +971 4 406 9700