VAE Onshore Free Zones.

Eine Onshore Firma ist dann eine gute Lösung, wenn die Firma Angestellte in den UAE hat aber vor allem mit Kunden ausserhalb der VAE oder in der entsprechenden Free Zone tätig ist. In speziellen Fällen können auch mit Firmen innerhalb der VAE Geschäfte getätigt werden.

Eine Onshore Free Zone Firma kann zum Beispiel Güter an einen lizenzierten Importeur dieser Güter in den VAE verkaufen, kann aber zum Beispiel diese Güter nicht an Personen innerhalb der VAE verkaufen.

Die Free Zones sind Zonen ohne Importzoll, wo auch nicht GCC Bürger eine Firma zu 100% besitzen dürfen. Jede Free Zone hat eine Auswahl an Aktivitäten, die eine dort angesiedelte Firma ausüben darf.

Deshalb ist das erste Kriterium zur Wahl einer Free Zone die darin angebotenen Aktivitäten. Daneben sollte die Reisezeit zwischen Wohngebiet der Angestellten und der Free Zone aber auch die Reputation der Free Zone und des Emirats berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass jede Firma in einer Free Zone ein Büro in der Free Zone anmieten muss. Die Grösse des Büros entscheidet über die Anzahl der Visas, die eine Firma vergeben kann.

Viele der bekannten Free Zones sind in Dubai beheimatet: Jebel Ali Free Zone (JAFZ), Dubai Airport Free Zone (DAFZ), Dubai Multi Commodities Center (DMCC), Jumeirah Lake Towers (JLT), Dubai International Financial Center (DIFC) und zum Beispiel die TECOM area (Dubai Media City, Dubai Internet City, Knowledge Village etc.)

Ras Al Khaimah ist ein anderes, ebenfalls sehr populäres Emirat, in dem sich die folgende Free Zone befindet: Ras Al Kaimah Economic Zone (RAKEZ). Ras Al Khaima liegt im Norden der UAE und ist ca. 1.5 Autostunden von Dubai entfernt.

Die Emirate Sharjah und Ajman liegen sogar noch näher an Dubai. Beide Emirate bieten Free Zones entweder für den Handel (zum Beispiel die Sharjah Airport International Free Zone, SAIFZ) oder die Produktion an (zum Beispiel die Al Hamriyah Free Zone in Sharjah).

Hensley&Cook hilft Ihnen, die für Ihre Zwecke am besten geeignete Free Zone zu finden und dort eine Firma zu gründen.

Die Gründung einer Onshore Firma in einer Free Zone dauert länger als die Gründung einer Offshore Firma, ist aber üblicherweise kürzer als jene einer VAE Onshore Firma. Im Gegensatz zu einer VAE Onshore Firma kann die Dokumentation in Englisch gemacht werden, was oft von Vorteil ist. Die Firmendokumente werden ebenfalls in Englisch erstellt.

© Hensley&Cook Management Services DMCC - Ein Unternehmen der CRESCO Holding   |   Datenschutzerklärung   |   Ruf uns an +971 4 406 9700